Hello, Hallo oder doch Kia Ora?

Hello, Hallo oder doch Kia Ora?

Neuseeland – Das Land der langen weißen Wolke. Das Land wo man weltmeister im Schafe-Schnellscheren kürt, das Land das Schwarz zur Lieblingsfarbe einer Nation avanciert. Zwei große grüne Inseln auf der anderen Seite der Welt mit rund 15.000 Kilometer Meeresküste. Ein Land geprägt von Gelassenheit, Hobbits und vielem mehr.Ein Auslandsjahr, rund 20.000 Kilometer entfernt von Deutschland.Ich weiß garnicht wo ich anfangen soll. In einem Jahr passieren so viele Dinge!

Während meiner Zeit in Neuseeland habe ich viele tolle Erfahrungen gemacht. Ich habe eine zweite Familie am anderen Ende der Welt gefunden und super enge Freundschaften mit Leuten aus aller Welt geschlossen. Ich habe nicht nur mein Englisch verbessert, ich habe mich selbst ebenfalls besser kennengelernt.

Die Einheimischen an sich sind schon eine Erfahrung. Die unglaubliche Freundlichkeit, als auch die Gelassenheit, der so genannten Kiwis, ist einzigartig. Das Bedanken beim Aussteigen aus dem Bus, selbstverständlich. Ebenso das quatschen mit den Kassierern an der Kasse oder das aktive Bedanken wenn man über den Zebrastreifen geht.

Auch in der Schule läuft bei den Kiwis alles ganz anders. Schule wie bei Harry Potter. Schuluniform, verschiedene Häuser und viel Sport. Hier in Deutschland, kaum vorstellbar. Bis auf besondere Tage, den Mufti-Days, wird in Uniform zur Schule gekommen. Verschiedene Challenges zwischen den Häusern, von dem eines am Ende des Jahren zum Beste gekührt wird. Lehrer/innen, die es nicht interessiert ob mitgearbeitet wird. Alles auch hier, ganz entspannt wie immer.

Im Ganzen, war mein Jahr in Neuseeland, mit eine der Besten Zeiten, die ich je hatte. Es war eine Zeit in der es sowohl jede Menge Höhen, als auch ein paar wenige Tiefen gab. Sowohl Höhen als auch Tiefen, haben mich um so einiges weitergebracht.Leider ging mein Abenteuer in Neuseeland viel zu schnell vorbei. Ich hoffe, dass ich bald wieder zurück ans andere Ende der Welt kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.